hkg2020_plakat-titelbilder.png

Kirchen erzählen vom Glauben, von der Geschichte, von den Stationen des Lebens, von Gott und den Menschen; sie prägen das Ortsbild und die Gemeinde, die dort Gottesdienst feiert.

Wir laden Sie ganz herzlich ein, zur Vortragsreihe mit Exkursion zum Thema:

„Sakrale Bauten im Altmühl-Jura“

organisiert im Rahmen des Projektes „Heimat Kultur Geschichte – Unsere Region: gestern heute morgen“ durch das Regionalmanagement von Altmühl-Jura, in enger Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Karl Heinz Rieder, Kreisheimatpfleger des Landkreises Eichstätt.

Mundschutz ist auch während der Veranstaltung Pflicht!

Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften, wie sie Ihnen im Vorfeld mitgeteilt werden.

1. Vortrag: Kirchenarchitektur und Kunstgeschichte

Referent: Dr. Claudia Grund, Leitung Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Datum/Zeit: 22. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Ort: Moierhof Pfünz, Waltinger Str. 1, 85137 Pfünz

Zuvor: ab 18.15 Uhr Führung in der St. Nikolaus-Kirche Pfünz

1. Vortrag - Nachlese

img_5179neu.jpg

Kirchengeschichte (be)greifbar gemacht

Trotz aller pandemiebehafteten Hürden konnte am Donnerstagabend in Pfünz die Auftaktveranstaltung der herbstlichen Vortragsreihe „Sakrale Bauten im Altmühl-Jura“ stattfinden. Zum Einstieg machte Herr Rupert Murböck eine akkurate Kirchenführung in der St. Nikolaus Kirche in Pfünz, die im nächsten Jahr ihr 500jähriges Bestehen feiern möchte. Danach bot Frau Dr. Claudia Grund einen „Parforce-Ritt durch fast 2000 Jahre Kirchengeschichte“, wie sie selbst am Schluss passend zusammenfasste. Auch wenn Kirchen generell Prachtbauten darstellen, diene die künstlerische Äußerung nie zum Selbstzweck, sondern immer dem höheren Zweck der Verkündung. Frau Grund verwendet dafür so schöne Begriffe wie „Predigt in Bildern“ und „Frohe Botschaft, die man aufschließen kann“. Dass der Bauwerkstypus der Basilika etwa auf die Bauweise einer Thronhalle zurückgeht und bereits im vierten Jahrhundert unserer Zeitrechnung existierte, war vielleicht nicht allen Besuchern vorher schon bekannt. Damals wurde das Christentum von Konstantin zur Staatsreligion erklärt. Nach Abzug der Römer wurde deren architektonisches Erbe allerdings gründlich getilgt, so wie auch heute noch zerbombt wird, was von verhassten Besatzern stammt. Erst mit vielen Klostergründungen zur Zeit Karls der Großen um 800 n.Chr. wurde die Kultur der Antike wieder geschätzt und gerettet. St. Martin in Greding galt wohl als karolingischer Königshof. Frau Dr. Grund versteht es, in Kirchen der Region verschiedene Bauphasen und Baustile sowie Darstellungen zu erkennen und zu beschreiben. So bezeichnet sie Christophorus als „Allianzversicherung des Mittelalters“, erzählt vom „Paradies“ – also dem Atrium, das in der Klosterkirche von Plankstetten sehr schön zu sehen ist, aber auch Bauten von etwas außerhalb der Region wie dem Heiligen Grab in Eichstätt, das als maßstabsgetreueste Kopie des nicht mehr existierenden Originals gilt und ursprünglich auch eine Rundkirche drum herum gebaut hatte. Romanik, Gotik, Barock, Rokoko, Jugendstil, Historismus, Heimatschutzstil – Stile gibt es viele. Auch innerhalb eines Baus sind oft viele Stile zu erkennen, da der Kirchenbau immer dann weitergeführt wurde, wenn eine Vergrößerung nötig war oder die Geldreserven bzw. Stilansprüche einen Um- oder Weiterbau erlaubten. Alles in allem war dieser Abend sehr erfrischend, der Dank hierfür gilt allen Beteiligten.

2. Vortrag: Kirchen des 12. Jahrhunderts

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Referent: Dr. Karl Heinz Rieder, Kreisheimatpfleger Landkreis Eichstätt

Datum/Zeit: 12. November 2020, 19:00 Uhr

Ort: Gemeindezentrum Mindelstetten, Mayer-Platz 1, 93349 Mindelstetten

Zuvor: ab 18.15 Uhr Führung durch Geburtshaus Hl. Anna Schäffer

Hierbei wird eine digitale Teilnahme ermöglicht werden, damit Interessierte auch von zu Hause aus daran teilhaben können. Dieses sogenannte „Streaming“ wird nochmals separat angekündigt (sowohl per E-Mail an angemeldete Teilnehmer als auch per Zeitungsartikel), es wird zeitgleich zum Vortrag per Internet abrufbar sein.

3. Vortrag: Die Ausgrabungen im Kloster Plankstetten - ABGESAGT!

ACHTUNG! Aufgrund arbeitsrechtlicher Vorgaben der Referentin ist dieser Vortrag ersatzlos abgesagt.

Referent: Dr. Silvia Codreanu-Windauer, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Regensburg

Datum/Zeit: 19. November 2020, 19:00 Uhr

Ort: Kloster Plankstetten, Klosterplatz 1, 92334 Berching, Ulrich-Dürner-Saal

Zuvor: ab 18.00 Uhr Führung durch Klosterkirche und Krypta

Wegen arbeitsrechtlichen Vorgaben seitens der Referentin muss dieser Vortrag leider eratzlos abgesagt werden.

Exkursion: Bustour durch den Altmühl-Jura – von Kirche zu Kirche

ACHTUNG! Diese Veranstaltung wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Referent: Dr. Karl Heinz Rieder

Datum/Zeit: 14. November 2020, 09.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Treffpunkt und Endpunkt: 92345 Griesstetten, Parkplatz am Ortseingang,

Mittagspause im Gasthof Krone, Kinding

 

Freuen Sie sich auf sehenswerte Bauten in Kottingwörth, Kinding, Greding und Griesstetten.

Anmeldung

Die Teilnahme an allen genannten Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung bei der Altmühl-Jura GmbH in Beilngries unter Tel. 08461-60 63 55-0 oder per E-Mail an: info@altmuehl-jura.de ist zwingend erforderlich!

 

Für Getränke in den Vortragssälen ist gesorgt!

 

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und bitten alle um Einhaltung der geltenden Hygieneregeln!

vituskapelle_lightcatchers_0369-002.jpg
Pfarrkirche St. Vitus, Kottingwörth
foto-kirchenburg-kinding.jpg
Kirchenburg Mariä Geburt, Kinding

Ihr Ansprechpartner

Altmühl-Jura GmbHAm Ludwigskanal 2
92339 Beilngries
Tel.: 08461/606355-0
Fax: 08461/606355-10
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Download Flyer Sakrale Bauten

hkg2020_plakat-flyer-titelbilder.png

Nachlese

mehr