zurück

Lokale Entwicklungsstrategie 2014-2020

logo-lebendige-orte.jpg

Lokale Entwicklungsstrategie (LES) ist Grundlage für die Arbeit der Lokalen Aktionsgruppe (LAG)

Voraussetzung der Bewerbung für die Leader-Förderperiode 2014-2020 war die Erarbeitung einer Lokalen Entwicklungsstrategie (LES).

Die LES stellt den zentralen Handlungsleitfaden für die Arbeit der Lokalen Aktionsgruppe dar. In ihr sind beispielsweise die grundlegenden regionalen Entwicklungsziele formuliert, Vorgaben für die Arbeit des LAG-Managements definiert und auch die Vorgaben zur Projektauswahl durch den Lenkungsausschusses geregelt. 

Alle Projekte, die eine Förderung aus dem Leader-Budget der LAG bekommen wollen, müssen mind. einem Entwicklungsziel der LAG entsprechen. Die übergeordneten Entwicklungsziele werden jeweils durch entsprechende Handlungsziele konkretisiert: 

Handlungsfeld "Regionale Kultur und Natur"

Entwicklungsziel 1: Breite Vermittlung, Vernetzung und Erlebbarmachung des hochwertigen naturräumlichen und kulturellen Potenzials.

  • Handlungsziel 1.1: Durchführung von mind. drei Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten zur besseren Darstellung der Angebote und Aktivitäten nach innen und außen.
  • Handlungsziel 1.2: Schaffung und Aufwertung von mind. zwei Angeboten zur Sicherung und Inwertsetzung des hochwertigen naturräumlichen und kulturellen Potenzials.
  • Handlungsziel 1.3: Aufbau eines spirituellen Angebots in enger Verknüpfung mit den Aktivitäten des Naturpark Altmühltal.

Handlungsfeld "Regionale Wertschöpfung und Wertschätzung"

Entwicklungsziel 2: Förderung regionaler Produkte und Rahmenbedingungen sowie breite Verankerung eines Bewusstseins für regionale Wertschöpfung bei der Bevölkerung.

  • Handlungsziel 2.1: Durchführung von mind. zwei Vermittlungsaktivitäten zur Darstellung regionaler Angebote und Produkte gegenüber der Bevölkerung.
  • Handlungsziel 2.2: Initiierung von mind. zwei Vernetzungs-, Marketing- und Angebotsaktivitäten zum Aufbau und zur Vermarktung regionaler Produkte.
  • Handlungsziel 2.3: Erarbeitung von mind. einer strategischen Grundlage für die Zusammenhänge der regionalen Wertschöpfung im LAG-Gebiet.
  • Handlungsziel 2.4: Durchführung von mind. zwei Maßnahmen zur ländlichen Strukturverbesserung im Sinne von Land- und Flurentwicklung.

Handlungsfeld "Lokaler Zusammenhalt und Generationennetze"

Entwicklungsziel 3: Stärkung des sozialen Zusammenhalts auf örtlicher Ebene in Wechselbeziehung mit dem Aufbau gemeindeübergreifender Angebote.

  • Handlungsziel 3.1: Es werden mind. sechs soziale Treffpunkte in den Ortszentren und in den kleineren Ortsteilen geschaffen oder aufgewertet.
  • Handlungsziel 3.2: Aufbau von mind. drei orts- oder gemeindeübergreifenden Angeboten zur Sicherung und Verbesserung einer ortsnahen, sozialen Daseinsvorsorge – unter besonderer Berücksichtigung von Barrierefreiheit.
  • Handlungsziel 3.3: Aufbau eines Mobilitätskonzeptes mit mind. zwei Mobilitätsangeboten, um insbesondere eine Anbindung der kleineren Ortsteile zu verbessern.

Handlungsfeld "Touristische Erschließung und Angebotsentwicklung"

Entwicklungsziel 4: Ausbau der touristischen Stellung innerhalb des Naturparks Altmühltal mit dem Schwerpunkt auf gezielte Leuchtturmprojekte sowie Marketing und Qualitätsmanagement.

  • Handlungsziel 4.1: Gezielte Schaffung und Weiterentwicklung von mind. zwei regionalen Leuchtturmprojekten in enger Verknüpfung mit dem Naturpark Altmühltal.
  • Handlungsziel 4.2: Aufwertung und Weiterentwicklung von mind. drei bestehenden Infrastruktureinrichtungen unter besonderer Berücksichtigung des Erlebnischarakters und der Qualitätssicherung in der Fläche.
  • Handlungsziel 4.3: Aufbau einer schlagkräftigen touristischen Vermarktungsstrategie unter Berücksichtigung der regionalen Alleinstellungsmerkmale und dem Bezug zum Naturpark Altmühltal.
  • Handlungsziel: 4.4: Über die Durchführung eines Image- und Qualitätsprozesses wird die Bedeutung eines konkurrenzfähigen Tourismusangebots nach innen vermittelt.

Ihr Ansprechpartner

Altmühl-JuraAm Ludwigskanal 2
92339 Beilngries
Tel.: 08461/606355-0
Fax: 08461/606355-10
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Lokale Entwicklungsstrategie 2014-2020

Änderungen/Ergänzungen:

Mitgliederversammlung 25.09.2017 => Änderung Budgetverteilung:

EZ 1  bisher: 24,58%  neu: 21,48%

EZ 2  bisher: 13,33%  neu: 13,33%

EZ 3  bisher: 24,58%  neu: 21,48%

EZ 4  bisher: 20,83%  neu: 26,93%