Altmannstein | Beilngries | Berching | Breitenbrunn | Denkendorf | Dietfurt
Greding | Kinding | Kipfenberg | Mindelstetten | Titting | Walting

Im Herzen des Naturpark Altmühltal.

Heimat, Kultur, Geschichte

Unsere Region: gestern heute morgen

Vortragsreihe 2021: "Historischer Streifzug durch die Altmühl-Jura-Region"

logo_flyer_hkg_2021.png

Das Regionalmanagement von Altmühl-Jura lädt ein zur herbstlichen Vortragsreihe mit Exkursion. Wie in den letzten Jahren wird heuer im Rahmen des Projektes „Heimat Kultur Geschichte – Unsere Region: gestern heute morgen“ eine dreiteilige Vortragsreihe und eine Exkursion in Form einer Bustour angeboten.

Dieses Jahr geht es thematisch um über 1000 Jahren Kirchengeschichte, über 2000 Jahre Irdenware und knapp 3000 Jahre Geschichte in Form von Münzen und Medaillen.

Flyer Vortragsreihe & Exkursion "Historischer Streifzug durch die Region Altmühl-Jura"

Hygiene, Abstand, 3G-Regel

Für alle Veranstaltungen galt die 3G-Regel, teilnehmen konnten also Personen, die in Sachen Corona entweder vollständig geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet waren. Der jeweilige Nachweis war mitzuführen.

Exkursion: "Bustour durch den Altmühl-Jura - von Kirche zu Kirche"

kirchbuch-waagerecht-img_7989.jpg

25 .September 2021    9:00 - 16:00 Uhr    Treffpunkt/Endpunkt: Beilngries/Hafen

Referent: Dr. Claudia Grund, Leitung Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Die bereits für Herbst 2020 geplante Tour wurde nun etwas abgewandelt und um zwei Stationen erweitert. Vormittags wurden die Kirchen in Kottingwörth mit der Vituskapelle, St. Blasius in Kirchbuch und die Kirchenburg Mariä Geburt in Kinding besichtigt, nach der Mittagspause in der Krone Kinding folgten die Basilika in Greding und die Wallfahrtskirche in Mettendorf. Stilistisch bietet die Exkursion von den Anfängen des noch sichtbaren Kirchenbaus über Romanik, Gotik und Barock bis zur architektonischen Moderne ein breites Spektrum.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Einen Bus brauchte es allerdings schon, um die Exkursion zu ausgesuchten sakralen Bauwerken zu bewältigen. Knapp 20 Kulturbegeisterte folgten der Einladung, zusammen mit Frau Claudia Grund vom Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt fünf der Kirchen in der Region Altmühl-Jura zu besuchen. Im Morgennebel des Altmühltales brach die Gruppe vom Treffpunkt Beilngries/Kanalhafen nach Kottingwörth auf. Die dortige Kirche ist dem Heiligen Vitus geweiht, einem der 14 Nothelfer, die Frau Grund passend als „Alleskleber“ oder auch „Breitbandantibiotikum des Mittelalters“ bezeichnete. Im Verlauf des weiteren Tages begeisterte Frau Grund immer wieder mit viel Humor und ihrer angenehmen Art, ihren unglaublich großen Schatz an Fachwissen in lebendige Worte zu fassen. Zu sehen waren außerdem St. Blasius in Kirchbuch, die Kirchenburg Mariä Geburt in Kinding, die Wallfahrtskirche in Mettendorf sowie die Basilika in Greding. Zu entdecken gab es also Bauten und Kunstwerke unterschiedlichsten Alters und Stils – vom Gredinger Fresko aus dem Jahr 1370, das Christophorus den Christusträger darstellt, über das Kottingwörther Deckengemälde, das innerhalb von drei Monaten fertiggestellt wurde, bis zur beeindruckenden Architektur aus Holz in Kirchbuch, die direkt auf Holz ähnlich wie Bauernstuben bemalt ist und in dieser Form in den 1920er Jahren entstanden ist. So war auch zu erfahren, dass der Heilige Blasius auch als Winterengel bezeichnet wird, warum der Heilige Martin nur die Hälfte seines Mantels dem Bettler spendete und dass Stuckmarmor nicht so preiswert war wie weithin gedacht. Als kleinen Bonus spielte Silke Arnold vom Regionalmanagement beim Betreten der Kirche jeweils die dortige Orgel an.

2021-12-23 Donaukurier Von Kirche zu Kirche

Vortrag 1: „Wehrhafte Dorfkirchen und Meierhöfe des 12. Jahrhunderts“

hkg2021-streifzug-walting-dr-rieder-wehrkirchen-02-b.jpg

14. Oktober 2021    19:00 Uhr    Kath. Kneipp-Kinderhaus St. Johannes, Walting

Referent: Dr. Karl Heinz Rieder 

Schauen, was dahinter steckt - das ist die große Leidenschaft von Kreisheimatpfleger Dr. Karl Heinz Rieder. In seinem Vortrag "Wehrhafte Dorfkirchen und Meierhöfe des 12. Jahrhunderts" am 14.10.2021 im Kneipp Kinderhaus St. Johannes in Walting beeindruckte der passionierte Archäologe mit vielen Daten, Fakten (u.a. dendrochronologische Untersuchungen) und interessanten Detailfotos von unterschiedlichstem Mauerwerk, aus vielen Orten und v.a. von einer typischen Bauart, der sogenannten Obergeschosskirche.

2021-12-23 Eichstätter Kurier Wehrhafte Dorfkirchen

Vortrag 2: "Irdenware zwischen Donau und Altmühl"

2021-10-28_hkg_hoelzl_fundstuecke-img_8199.jpg

28. Oktober 2021    19:00 Uhr    Gemeindezentrum Mindelstetten

Referent: Richard Kürzinger

Einblicke in Tausende Jahre von Getöpfertem, harte Fakten und Details zur Herstellung bei den verschiedenen Arten von Porzellan bis Steinzeug, und nach dem offiziellen Teil noch die Möglichkeit zum Fachsimpeln und thematischen Exkursen - all das hat der Abend mit Richard Kürzingers Vortrag "Irdenware zwischen Donau und Altmühl" in Mindelstetten für die sehr interessierten Gäste gebracht, im Bild mitgebrachte Fundstücke aus dem Garten einer Teilnehmerin.

Vortrag 3: "Vom Regenbogenschüsselchen bis zur Medaille Christoph Willibald Ritter von Gluck"

plakat-oben.jpg

11. November 2021    19:00 Uhr    Kulturhalle Berching

Referent: Andreas Meyer, Münzverein Neumarkt

Viele der Medaillen sind vor Ort im Rahmen des Vortrags ausgestellt und im Nachgang zu besichtigen!

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage musste dieser Vortrag abgesagt und auf unbestimmte Zeit in der Zukunft verschoben werden.

Vortragsreihe 2020: "Sakrale Bauten im Altmühl-Jura"

Kirchen erzählen vom Glauben, von der Geschichte, von den Stationen des Lebens, von Gott und den Menschen; sie prägen das Ortsbild und die Gemeinde, die dort Gottesdienst feiert.

hkg2020_plakat-flyer-titelbilder.png

„Sakrale Bauten im Altmühl-Jura“

organisiert im Rahmen des Projektes „Heimat Kultur Geschichte – Unsere Region: gestern heute morgen“ durch das Regionalmanagement von Altmühl-Jura, in enger Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Karl Heinz Rieder, Kreisheimatpfleger des Landkreises Eichstätt.

Flyer Vortragsreihe & Exkursion "Sakrale Bauten im Altmühl-Jura"

ACHTUNG!

Die Vorträge "Kirchen des 12. Jahrhunderts" und "Die Ausgrabungen im Kloster Plankstetten " sowie die Exkursion "Bustour durch den Altmühl-Jura – von Kirche zu Kirche" mussten aufgrund der Corona-Pandemie für das Jahr 2020 leider abgesagt werden. Die Veranstaltungen wurden aber teilweise in das Jahr 2021 verschoben oder ersetzt.

Vortrag 1: "Kirchenarchitektur und Kunstgeschichte"

img_5179neu.jpg

22. Oktober 2020    19:00 Uhr    Moierhof Pfünz 

Zuvor möglich: 18.15 Uhr: Führung in der St. Nikolaus-Kirche Pfünz

Referent: Dr. Claudia Grund, Leitung Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Kirchengeschichte (be)greifbar gemacht

Trotz aller pandemiebehafteten Hürden konnte am Donnerstagabend in Pfünz die Auftaktveranstaltung der herbstlichen Vortragsreihe „Sakrale Bauten im Altmühl-Jura“ stattfinden. Zum Einstieg machte Herr Rupert Murböck eine akkurate Kirchenführung in der St. Nikolaus Kirche in Pfünz, die im nächsten Jahr ihr 500jähriges Bestehen feiern möchte. Danach bot Frau Dr. Claudia Grund einen „Parforce-Ritt durch fast 2000 Jahre Kirchengeschichte“, wie sie selbst am Schluss passend zusammenfasste. Auch wenn Kirchen generell Prachtbauten darstellen, diene die künstlerische Äußerung nie zum Selbstzweck, sondern immer dem höheren Zweck der Verkündung. Frau Grund verwendet dafür so schöne Begriffe wie „Predigt in Bildern“ und „Frohe Botschaft, die man aufschließen kann“. Dass der Bauwerkstypus der Basilika etwa auf die Bauweise einer Thronhalle zurückgeht und bereits im vierten Jahrhundert unserer Zeitrechnung existierte, war vielleicht nicht allen Besuchern vorher schon bekannt. Damals wurde das Christentum von Konstantin zur Staatsreligion erklärt. Nach Abzug der Römer wurde deren architektonisches Erbe allerdings gründlich getilgt, so wie auch heute noch zerbombt wird, was von verhassten Besatzern stammt. Erst mit vielen Klostergründungen zur Zeit Karls der Großen um 800 n.Chr. wurde die Kultur der Antike wieder geschätzt und gerettet. St. Martin in Greding galt wohl als karolingischer Königshof. Frau Dr. Grund versteht es, in Kirchen der Region verschiedene Bauphasen und Baustile sowie Darstellungen zu erkennen und zu beschreiben. So bezeichnet sie Christophorus als „Allianzversicherung des Mittelalters“, erzählt vom „Paradies“ – also dem Atrium, das in der Klosterkirche von Plankstetten sehr schön zu sehen ist, aber auch Bauten von etwas außerhalb der Region wie dem Heiligen Grab in Eichstätt, das als maßstabsgetreueste Kopie des nicht mehr existierenden Originals gilt und ursprünglich auch eine Rundkirche drum herum gebaut hatte. Romanik, Gotik, Barock, Rokoko, Jugendstil, Historismus, Heimatschutzstil – Stile gibt es viele. Auch innerhalb eines Baus sind oft viele Stile zu erkennen, da der Kirchenbau immer dann weitergeführt wurde, wenn eine Vergrößerung nötig war oder die Geldreserven bzw. Stilansprüche einen Um- oder Weiterbau erlaubten. Alles in allem war dieser Abend sehr erfrischend, der Dank hierfür gilt allen Beteiligten.

2020-10-22 Donaukurier Kirchenarchitektur und Kunstgeschichte

Vortragsreihe 2019: "Altmühl-Jura im Hochmittelalter - die Zeit der Staufischen Burgen"

Exkursion: "Von Burg zu Burg"

logo_die-region-erkunden_bild-homepage.jpg

26. September 2019    09:00 - 12:30 Uhr    Ab Parkplatz Schloss Arnsberg

Referent: Dr. Karl Heinz Rieder, Kreisheimatpfleger LK Eichstätt

Eine Gruppe Kulturwanderer hat an der Exkursion „Von Burg zu Burg“ unter Dr. Karl Heinz Rieder teilgenommen, mit der die herbstliche Vortragsreihe „Altmühl-Jura im Hochmittelalter – die Zeit der Staufischen Burgen“ eingeleitet wurde. Begonnen bei Burg Arnsberg, von der noch ein gutes Teil des mit Buckelquadern unten mehreckig, oben rund gebauten Turmes zu bewundern ist, ging es über den Michelsberg mit seinen beeindruckend großen Schutzgräben bis zur Burg Kipfenberg (im Bild der Ausblick vom Michelsberg zur Burg Kipfenberg). Mit anschließendem Beisammensein im Museumscafé des Römer und Bajuwaren Museums schloss die stimmige Veranstaltung.

2019-09-30 Donaukurier Kurzbericht Exkursion von Burg zu Burg

Vortrag 1: "Die Staufischen Burgen im Gemeindebereich Kipfenberg"

2019-09-26_die-region-erkunden-rieder-kipfenberg_sca.jpg

24. Oktober 2019    19:00 Uhr     Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg

Referent: Dr. Karl Heinz Rieder, Kreisheimatpfleger LK Eichstätt

Vortrag 2: "Herrschaft und Burg"

2019-die-region-erkunden-altmannstein-kuerzinger-img_2414-sca.jpg

31. Oktober 2019    16:00 und 18:00 Uhr    Altmannstein

16:00 Uhr: Burg- und Ortsführung, Treffpunkt: Burg Altmannstein
18:00 Uhr: Vortrag, Ort: Bürgersaal Altmannstein

Referent: Richard Kürzinger, Heimatpfleger und Archivar

2019-11-07 Donaukurier Altmannstein

Vortrag 3: "Die Burg der Grafen von Hirschberg"

07. November 2019    19:00 Uhr    Rittersaal in der Burg Hirschberg

Referent: Dr. Karl Heinz Rieder, Kreisheimatpfleger LK Eichstätt

2019-11-11 Donaukurier Vortrag Hirschberg