Altmannstein | Beilngries | Berching | Breitenbrunn | Denkendorf | Dietfurt
Greding | Kinding | Kipfenberg | Mindelstetten | Titting | Walting

Im Herzen des Naturpark Altmühltal.

Geburtshaus Anna Schäffer

Das Geburtshaus der Heiligen Anna Schäffer ist nach Pfarrer Karl Holzgartner als „Badersöldengütl“ mit der damaligen Haus Nr. 8 in Mindelstetten urkundlich seit 1654 nachweisbar. Es ist das einzige im Dorf noch vorhandene Bauwerk in der ehemals hier vorherrschenden Jura-Bauweise, das mit Kalkschieferplatten gedeckt ist.

Öffnungszeiten: geschlossen, öffnet Sonntag um 10:30 Uhr

Sonntag, feiertags: 10:30 bis 11:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr

Darüber hinaus nach Anmeldung unter Tel. 0 84 03/93 09 76 oder per Mail unter irl.anita@t-online.de.

ansicht-annaschaeffer-haus-lund_-img_6114.jpg

Nach mehreren Eigentümerwechseln erwarben Michael und Therese Schäffer aus Painten, die Eltern der Heiligen, 1881 dieses Anwesen und zogen nach Mindelstetten. Der Winkelbau diente als Wohnhaus mit angebauter Schreinerei. Es bestand aus einer Küche und einem kleinen Schlafzimmer für die Eltern. Die Kinder schliefen im Dachgeschoss. In diesem Haus wurde die Heilige am 18. Februar 1882 geboren und lebte hier bis sie 1895 berufstätig wurde.

Nach ihrem schweren Unfall am 4. Februar 1901 kehrte sie nach längerem Krankenhausaufenthalt wieder in dieses Haus zurück und wohnte hier bis sie Anfang 1905 zusammen mit ihrer Mutter eine ständige Bleibe im Hartl-Anwesen fand.

Im Jahre 1992 wurde das Geburtshaus der Heiligen, jetzt Anna-Schäffer-Str. 10, vom Konsistorium für Selig- und Heiligsprechungen der Diözese Regensburg erworben, nach Denkmalschutz-Richtlinien saniert und anschließend der Pfarrei übereignet. Diese nutzte es als Pfarr- und Gemeindebücherei sowie einen Raum als Gedenkstätte. Derzeit ist dort ein kleines Anna-Schäffer-Museum mit einem Film- und Informationsraum untergebracht.