Altmannstein | Beilngries | Berching | Breitenbrunn | Denkendorf | Dietfurt
Greding | Kinding | Kipfenberg | Mindelstetten | Titting | Walting

Im Herzen des Naturpark Altmühltal.

Hort an der Schule Denkendorf

Wir sind eine Kindertageseinrichtung der Gemeinde Denkendorf zur Bildung und Betreuung von GrundschülerInnen an der örtlichen Schule. Leitung des Hortes: Frau Gertrud Sendtner, Stellvertreterin: Frau Mariann Kocsis

Öffnungszeiten: geschlossen, öffnet Sonntag um 11:00 Uhr

11:00 bis 17:00 Uhr

Das Büro ist täglich ab 8:00 Uhr besetzt.
Gesondert gebucht werden kann ein Frühdienst mit Frühstück von 7:00 bis 8:00 Uhr.
In den Ferien bieten wir arbeitnehmerfreundliche Öffnungszeiten ab 7:45 Uhr bis
16:15 Uhr an.
Eine Mindestbuchungszeit von 15 Stunden ist Voraussetzung für einen Hortplatz.

Unsere pädagogische Haltung, Rolle und Ausrichtung

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht in erster Linie das Kind mit seinen Kompetenzen und Fähigkeiten. Wir begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung und der Bewältigung ihrer Lebens- und Lernaufgaben. Den Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit bildet die Betreuung und Unterstützung der Kinder bei den Hausaufgaben. Wir beginnen die Hausaufgabenzeit mit einer den Bedürfnissen der Kinder angepassten Einstiegseinheit (Entspannungsübung, kinesiologische Aktivität, Gefühlsampel oder auch Gelegenheit sich zu bewegen und auszutoben…). Danach finden die Kinder in zwei Hausaufgabenräumen je Gruppe ein optimales Lernumfeld (Ruhe, Kleingruppen, Frischluft, feste Arbeitsplätze, usw.) zur Erledigung der Hausaufgaben. Wir stehen diesbezüglich auch immer mit den jeweiligen Lehrkräften in Verbindung. Zusammen mit diesen wurde auch der Leitfaden zur Hausaufgabenerstellung entwickelt, der gemeinsame Ziele und Vereinbarungen zur Umsetzung enthält.

In drei Gruppen leben, lernen und lachen insgesamt bis zu 75 Kinder zusammen mit jeweils einer pädagogischen Fachkraft und einer pädagogischen Ergänzungskraft. Hinzu kommen noch Praktikanten in der Erzieher- oder Kinderpflegeausbildung. Eine Psychologin, die einmal wöchentlich einen Horttag mitlebt und Einzel- und/oder Gruppenaktivitäten anbietet (z.B. Ich-schaff’s-Gruppe), ergänzt das Team und bietet auch für die Mitarbeiter Coaching im Umgang mit besonderen Kindern bzw. Situationen an.

Die Kinder unserer Einrichtung kommen aus verschiedenen Beweggründen zu uns:

  • die Eltern sind beide berufstätig und wünschen sich für die Kinder während der Arbeitszeit eine qualitativ gute und flexible Betreuung
  • ein Elternteil ist alleinerziehend und braucht für die Kinder eine sichere und mit den Arbeitszeiten gut vereinbare Betreuung
  • Familien mit Migrationshintergrund nehmen uns als Chance wahr, die Kinder sprachlich - vor allem bei den Hausaufgaben - zu unterstützen
  • Familien sehen uns als Möglichkeit, Hausaufgabenprobleme auszulagern und innerhalb der Familie wieder harmonische Strukturen zu schaffen

Inklusion: Vielfalt als Chance

Die Inklusion als Pädagogik der Vielfalt kommt in unserer Einrichtung in vielfacher Weise zum Tragen. Die Andersartigkeit jedes Einzelnen vermitteln wir den Kindern als gemeinschaftliche Qualität. Wir nehmen uns selbst und jeden Anderen so an, wie er ist und begreifen im sozialen Miteinander, welche Prozesse, Chancen und Möglichkeiten aus dem gemeinschaftlichen Leben, Lernen und Lachen entstehen.