Altmannstein | Beilngries | Berching | Breitenbrunn | Denkendorf | Dietfurt
Greding | Kinding | Kipfenberg | Mindelstetten | Titting | Walting

Im Herzen des Naturpark Altmühltal.

Neubau Auerbergkapelle

Projekt Steckbrief

Neubau einer Kapelle auf dem Auerberg

Projektträger: Auerberg Gebetsstätte e.V

Status: bewilligt / in Umsetzung

Gesamtkosten / LEADER-Förderung:  249.840,02 € / 104.975,02 €

Projektkurzbeschreibung:

Der Verein Auerberg Gebetsstätte e.V. möchte auf einer Waldlichtung auf dem Auerberg eine Kapelle errichten. Das dafür vorgesehene Grundstück ist im Eigentum des Vereins; es sind dort bereits ein 1979 errichteter Bildstock mit Marienbildnis sowie ein 1996 aufgestelltes Kreuz vorhanden. Der Bildstock wurde von der Diözese Eichstätt zum Heiligtum ernannt, weil „aus besonderem Frömmigkeitsgrund zahlreiche Gläubige mit Gutheißung des Ortsordinariums“ dorthin pilgern.

Auf dem Grundstück finden bisher 8 Mal jährlich Gottesdienste statt, an denen bis zu 300 Personen teilnehmen. Der Bildstock ist zudem das ganze Jahr hinweg Anlaufpunkt für Einzelbesucher. Eine Zufahrt mit dem Auto ist bisher nicht möglich und auch zukünftig nicht vorgesehen, am Fuß des Berges steht dauerhaft eine Wiese als Parkplatz zur Verfügung. In unmittelbarer Nähe führt der Thalachtal-Panoramaweg vorbei, ein vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichneter Wanderweg des Marktes Thalmässing (Nr. 5). Ebenfalls auf dem Berg befinden sich ein mittelalterlicher Burgstall sowie eine vermutlich vorgeschichtliche Ringwallanlage.

Der Kapellen-Neubau soll als Holz-Glas-Konstruktion errichtet werden. Die Kapelle hat zum Schutz gegen Wildschäden Tore, die jedoch nicht abgeschlossen sind, sondern Besuchern und Wanderern das ganze Jahr über offenstehen. Die Kapelle kann somit auch als Regenunterstand genutzt werden. Im Umgriff der Kapelle sollen Bänke aufgestellt werden. Informationstafeln sollen über den Ort und das Projekt selbst, sowie über die geschichtliche Bedeutung des Auerberg und die in unmittelbarer Nähe verlaufende Glaubensgrenze zwischen protestantischen und katholischen Gebieten informieren. In dem geplanten Flyer soll neben den Informationen zum Ort und zum Projekt auch die Erreichbarkeit über den Wanderweg dargestellt werden.

Durch den Neubau der Kapelle und die Gestaltung des Umgriffs soll ein für jedermann zugänglicher Ruhe- bzw. Besinnungsort im Sinne eines spirituellen Angebotes entstehen.

2021_auerberg-kapelle-innenansicht_lo.jpg