Altmannstein | Beilngries | Berching | Breitenbrunn | Denkendorf | Dietfurt
Greding | Kinding | Kipfenberg | Mindelstetten | Titting | Walting

Im Herzen des Naturpark Altmühltal.

Projekt Ausbildungsoffensive Altmühl-Jura

Regionalmanagement Altmühl-Jura 2022, 2023 und 2024

Bayernweit fehlen flächendeckend Tausende Fachkräfte. Dieser Engpass ist auch in der Region Altmühl-Jura unweigerlich zu spüren. Das wichtigste Ziel des Projekts Ausbildungsoffensive ist es, die Situation der Auszubildenden in der Region zu verbessern.

Ein erster Ansatzpunkt hierfür ist es, die Schaffung grundlegender Möglichkeiten der Kontaktknüpfung zwischen Unternehmen und Schüler/innen zu forcieren, wie im "Tag der Ausbildungplus". Im Rahmen der Maßnahme "Azubis stärken - Talente schärfen" sollen innerhalb der Ausbildungsbetriebe verschiedenen Schulungsmaßnahmen angeboten werden, die die Bindung der Auszubildenden in den Betrieben stärkt. Die aktuell verschäfte Lage der Ausbildungssituation der regionalen Betriebe macht es erforderlich, das bestehende Netzwerk mit den bisherigen inhaltlichen Schwerpunkten "Standortentwicklung" und "Fachkräftesicherung und Fachkräftemarketing" neu auszurichten. In den drei Jahren der Förderperiode 2022 bis 2024 wird dieses "Netzwerk Ausbildungsoffensive" zum einen wie gewohnt durch externe Experten Informationsveranstaltungen für Unternehmen bieten, eventuell finden aber auch spezifische auf Eltern zugeschnittene Informationsveranstaltungen in ausgewählten Unternehmen statt.